Arbeitskräfte in der Land- und Forstwirtschaft
  Erwerbstätige
der Land- und
Forstwirtschaft1)
Davon
nicht entlohnte
Arbeitskräfte2)
Davon
entlohnte
Arbeitskräfte3)
Anteil Erwerbstätiger
der Land- und
Forstwirtschaft4)
1997 196.432 177.229 19.203 7,9
1998 191.205 172.471 18.734 7,6
1999 187.903 168.968 18.935 7,2
2000 183.159 164.446 18.714 7,1
2001 178.673 160.540 18.132 7,0
2002 176.391 157.779 18.612 6,9
2003 173.583 154.498 19.085 6,8
2004 169.941 150.785 19.156 6,7
2005 165.130 145.887 19.243 6,5
2006 160.822 142.582 18.241 6,1
2007 158.800 138.686 20.115 5,7
2008 154.543 134.679 19.864 5,4
2009 150.470 130.323 20.146 5,2
2010 147.240 127.188 20.051 5,1
2011 147.459 126.472 20.987 5,0
2012 147.310 124.927 22.383 4,9
2013 145.485 122.650 22.835 4,8
         
Quelle: Statistik Austria und Bundesanstalt für Agrarwirtschaft, Vollzeitäquivalente. Vollzeitäquivalente ergeben sich, in dem das Arbeitsvolumen durch die Stundenzahl dividiert wird, die normalerweise im Durchschnitt je Vollarbeitsplatz geleistet wird. 1) laut Land-und Forstwirtschaftlicher Gesamtrechnung. 2) Familienarbeitskräfte. 3) Fremdarbeitskräfte. 4) Anteil an den Erwerbstätigen (Vollzeitäquivalente) insgesamt laut VGR, für 2013 vorläufiger Wert.

Redbox

Sachregister
Zurück