____LISTNUMBERINFO_BEGIN:NumberFormat__:______NUMBERINFOSEP____NumberPosition__:__0____NUMBERINFOSEP____NumberBullet__:__None____NUMBERINFOSEP____ListLevel__:__1____NUMBERINFOSEP____;LISTNUMBERINFO_END____SonderausgabenSonderausgaben

1      ____LISTNUMBERINFO_BEGIN:NumberFormat__:______NUMBERINFOSEP____NumberPosition__:__0____NUMBERINFOSEP____NumberBullet__:__Arabic____NUMBERINFOSEP____ListLevel__:__3____NUMBERINFOSEP____;LISTNUMBERINFO_END____Sonderausgaben mit Höchstbetrag und "ViertelungSteuerrecht:Viertelung" (Topf-Sonderausgaben)

Dazu zählen Ausgaben für:

Sonderausgaben können nur bis zu einem Höchstbetrag von € 2.920 jährlich geltend gemacht werden. Der Betrag verdoppelt sich auf € 5.840 jährlich, wenn der Alleinverdiener- bzw Alleinerzieherabsetzbetrag zusteht. Um weitere € 1.460 erhöht sich der Betrag, wenn dem/der Steuerpflichtigen für mindestens drei Kinder der Kinderabsetzbetrag oder der Unterhaltsabsetzbetrag zusteht, wobei die Anzahl der Kinder nur bei einem/einer Steuerpflichtigen berücksichtigt wird. Ein Viertel der innerhalb des jeweils zustehenden Höchstbetrages ausgegebenen Summe vermindert die Steuerbemessungsgrundlage und wirkt sich so steuermindernd aus. Der absetzbare Betrag reduziert sich, wenn die Einkünfte jährlich € 36.400 übersteigen. Beträgt der Gesamtbetrag der Einkünfte in einem Kalenderjahr € 60.000 und mehr, führen diese Topf-Sonderausgaben zu einer Minderung des zu versteuernden Einkommens von höchstens € 60.

Werden keine Sonderausgaben vom/von der Steuerpflichtigen geltend gemacht, wird automatisch die Sonderausgabenpauschale in Höhe von € 60 berücksichtigt.

Sonderausgaben können nur in dem Kalenderjahr abgesetzt werden, in dem sie tatsächlich geleistet wurden.

1.1        ____LISTNUMBERINFO_BEGIN:NumberFormat__:__.____NUMBERINFOSEP____NumberPosition__:__0____NUMBERINFOSEP____NumberBullet__:__Arabic____NUMBERINFOSEP____ListLevel__:__4____NUMBERINFOSEP____;LISTNUMBERINFO_END____PersonenversicherungenPersonenversicherung

Dazu zählen Beiträge und Versicherungsprämien zu:

LebensversicherungLebens:versicherung

Lebensversicherungen sind nur mehr dann absetzbar, wenn es sich entweder um reine Ablebensversicherungen handelt oder eine lebenslange Rente zur Auszahlung kommt. Er- und Ablebensversicherungen, bei denen es zu einer Kapitalauszahlung kommt, sind nur mehr absetzbar, wenn der Versicherungsvertrag vor dem 1.6.1996 abgeschlossen wurde.

RentenversicherungsverträgeRenten:versicherungsvertrag

Beiträge zu Rentenversicherungen sind absetzbar, wenn eine auf die Lebensdauer zahlbare Rente vereinbart ist, sofern für die Beiträge nicht eine Prämie nach § 108a EStG in Anspruch genommen worden ist. Besteht die Versicherungsprämie aus einer Einmalzahlung, so kann diese auf Antrag zu jeweils einem Zehntel in zehn aufeinander folgenden Jahren abgesetzt werden.

1.2        ____LISTNUMBERINFO_BEGIN:NumberFormat__:__.____NUMBERINFOSEP____NumberPosition__:__0____NUMBERINFOSEP____NumberBullet__:__Arabic____NUMBERINFOSEP____ListLevel__:__4____NUMBERINFOSEP____;LISTNUMBERINFO_END____WohnraumschaffungWohnraumschaffung

Eigenheime und Eigentumswohnungen

Aufwendungen für die Errichtung von Eigenheimen und Eigentumswohnungen – im Sinne des Wohnungseigentumsgesetzes 1957 – sind als Sonderausgaben absetzbar.

Neben den Planungs- und Baukosten sind auch alle Kosten für die Grundbeschaffung absetzbar. Bedingung für die Absetzbarkeit ist, dass innerhalb von fünf Jahren ab Grundstückserwerb Maßnahmen zur Errichtung eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung gesetzt werden. Auch ein Haus, das nur bescheidenen Ansprüchen genügt, erfüllt den Tatbestand eines Eigenheimes. Es kommt auf die objektive Eigenschaft, ganzjährig als Wohnraum zu dienen, an (dh, es muss beheizbar und somit winterfest sein), sofern es als Hauptwohnsitz dient.

Achtjährig gebundene Beträge

Mindestens achtjährig gebundene Beträge, die an

zur Schaffung von Wohnraum geleistet werden, sind absetzbar.

Wird ein bereits bestehendes Haus oder eine bereits bestehende Wohnung gekauft, liegen keine Aufwendungen für Wohnraumschaffung (der Wohnraum ist ja bereits vorhanden) vor. Diese Ausgaben sind nicht abzugsfähig.

DarlehensrückzahlungenDarlehensrückzahlung

Wurden für oben genannte Ausgaben Darlehen aufgenommen, sind die Rückzahlungen hierfür – inklusive Zinsen – absetzbar. Auch Annuitätenrückzahlungen, die mit der Miete verrechnet werden, sind zu berücksichtigen. Werden vom Voreigentümer zur Wohnraumschaffung aufgenommene Darlehen übernommen, sind diese Zahlungen ebenfalls absetzbar. Zur Wohnraumschaffung zählt auch ein Zu- bzw Aufbau, wenn damit neuer Wohnraum geschaffen wird, nicht jedoch ein Umbau (siehe hierzu das Kapitel "Wohnraumsanierung").

NachversteuerungNachversteuerung

Unter bestimmten Voraussetzungen kann es zur Nachversteuerung der abgesetzten Beträge kommen (zB wenn Grundstückskosten als Ausgaben für Wohnraumschaffung geltend gemacht und innerhalb von fünf Jahren keine Maßnahmen zur Errichtung eines Eigenheimes gesetzt wurden). Diese werden dann einheitlich mit einem Steuersatz von 30% nachversteuert.

1.3        ____LISTNUMBERINFO_BEGIN:NumberFormat__:__.____NUMBERINFOSEP____NumberPosition__:__0____NUMBERINFOSEP____NumberBullet__:__Arabic____NUMBERINFOSEP____ListLevel__:__4____NUMBERINFOSEP____;LISTNUMBERINFO_END____WohnraumsanierungWohnraumsanierung

Aufwendungen zur Sanierung von Wohnraum in Form von Instandsetzungs- oder Herstellungsaufwendungen sind als Sonderausgaben absetzbar. Es muss die Nutzungsdauer des Wohnraumes wesentlich verlängert oder der Nutzungswert wesentlich erhöht werden. Als Wohnraumsanierung gelten folgende Maßnahmen:

Instandsetzungen:

Herstellung:

Laufende Wartungsarbeiten, Ausbessern des Verputzes, Ausmalen und Tapezieren von Räumen, Austausch einer beschädigten Fensterscheibe, usw fallen nicht unter Wohnraumsanierung. Die Sanierung von Wohnraum ist nur abzugsfähig, wenn der/die Steuerpflichtige den Auftrag zur Sanierung an befugte Unternehmer selbst erteilt. Erhaltungs- und Verbesserungsbeiträge und durch begünstigte Bauträger getätigte, in den Mieten weiterverrechnete Aufwendungen sind nicht abzugsfähig. Wie bei den Aufwendungen für Wohnraumschaffung sind auch Darlehen, die zur Wohnraumsanierung (zB Wohnhaussanierungskosten) aufgenommen werden, steuerlich absetzbar. Ausgaben für Wohnraumsanierung können nur geltend gemacht werden, wenn sie von einem befugten Unternehmer durchgeführt werden. Reine Materialrechnungen werden nicht anerkannt.

1.4        ____LISTNUMBERINFO_BEGIN:NumberFormat__:__.____NUMBERINFOSEP____NumberPosition__:__0____NUMBERINFOSEP____NumberBullet__:__Arabic____NUMBERINFOSEP____ListLevel__:__4____NUMBERINFOSEP____;LISTNUMBERINFO_END____Junge AktienAktien:junge, GenussscheineGenussscheine und WandelschuldverschreibungenWandelschuldverschreibung

Junge Aktien, Genussscheine und Wandelschuldverschreibungen müssen bei einer inländischen Bank gegen sofortige Zahlung des Ausgabebetrages der jungen Aktien oder der vollen Anschaffungskosten der Genussscheine erworben werden. Sie müssen mindestens 10 Jahre ab Anschaffung hinterlegt werden. Von der Bank wird eine Bescheinigung über die Höhe der bezahlten Beiträge und die Tatsache der Hinterlegung ausgestellt. Wird die 10-Jahres-Frist nicht eingehalten (zB weil ein Kursgewinn lukriert werden soll), kann die Nachversteuerung durch Ersatzbeschaffung innerhalb eines Jahres vermieden werden. Die aus diesem Grund angeschafften jungen Aktien und Genussscheine können dann natürlich nicht nochmals abgesetzt werden.

Diese Regelung gilt nur für bis zum 31.12.2010 angeschaffte Wertpapiere.

2      ____LISTNUMBERINFO_BEGIN:NumberFormat__:______NUMBERINFOSEP____NumberPosition__:__0____NUMBERINFOSEP____NumberBullet__:__Arabic____NUMBERINFOSEP____ListLevel__:__3____NUMBERINFOSEP____;LISTNUMBERINFO_END____SonderausgabenSonderausgaben ohne Höchstbegrenzung

Folgende Sonderausgaben werden ohne Höchstgrenze steuerwirksam:

Das Sonderausgabenpauschale wird bei diesen Aufwendungen nicht abgezogen, sodass sie in voller Höhe die Lohnsteuerbemessungsgrundlage mindern.

3      ____LISTNUMBERINFO_BEGIN:NumberFormat__:______NUMBERINFOSEP____NumberPosition__:__0____NUMBERINFOSEP____NumberBullet__:__Arabic____NUMBERINFOSEP____ListLevel__:__3____NUMBERINFOSEP____;LISTNUMBERINFO_END____Sonderausgaben mit Höchstgrenze

Sie mindern bis zur jeweiligen Höchstgrenze – in vollem Umfang – die Lohnsteuerbemessungsgrundlage.

3.1        ____LISTNUMBERINFO_BEGIN:NumberFormat__:__.____NUMBERINFOSEP____NumberPosition__:__0____NUMBERINFOSEP____NumberBullet__:__Arabic____NUMBERINFOSEP____ListLevel__:__4____NUMBERINFOSEP____;LISTNUMBERINFO_END____Private Zuwendungen an begünstigte SpendenempfängerSpendenempfänger

Spenden an bestimmte begünstigte Spendenempfänger (werden jährlich im Amtsblatt der Österreichischen Finanzverwaltung oder unter

https://www.bmf.gv.at/service/allg/spenden//show_mast.asp

veröffentlicht) können in Höhe von bis zu 10% des Vorjahreseinkommens abgesetzt werden.

3.2        ____LISTNUMBERINFO_BEGIN:NumberFormat__:__.____NUMBERINFOSEP____NumberPosition__:__0____NUMBERINFOSEP____NumberBullet__:__Arabic____NUMBERINFOSEP____ListLevel__:__4____NUMBERINFOSEP____;LISTNUMBERINFO_END____Kirchenbeiträge

Beiträge an gesetzlich anerkannte Kirchen und Religions­gemein­schaften, die seit 1. Jänner 2012 geleistet werden, können bis zu € 400 (2010-2011 € 200) jährlich als Sonderausgaben berücksichtigt werden.

3.3        ____LISTNUMBERINFO_BEGIN:NumberFormat__:__.____NUMBERINFOSEP____NumberPosition__:__0____NUMBERINFOSEP____NumberBullet__:__Arabic____NUMBERINFOSEP____ListLevel__:__4____NUMBERINFOSEP____;LISTNUMBERINFO_END____Sonderzahlungen für den/die (Ehe-)PartnerIn und Kinder

Ausgaben für Versicherungsprämien, Weiterversicherung, Wohnraumschaffung, Wohnraumsanierung und Kirchenbeiträge können auch abgesetzt werden, wenn sie für den/die (Ehe-)PartnerIn oder für Kinder (für die mindestens 7 Monate Familienbeihilfe bezogen wird) ausgegeben werden, allerdings nur im Rahmen des eigenen Höchstbetrages.

Redbox

Sachregister
Zurück